Case Studies, Finance

thyssenkrupp: Global Shared Services als CFO-Tool

thyssenkrupp nutzt Global Shared Services (GSS), um gleichartige Prozesse aus verschiedenen Bereichen der Organisation zusammenzufassen und von einer zentralen Stelle (bspw. Global Shared Service Center) durchführen zu lassen. Für den CFO bedeutet dies keine Veränderung seines Einsatzgebietes, allerdings finden im Vergleich zur Arbeit in klassischen Business Units einige inhaltstechnische Verschiebungen statt. Welche Veränderungen das sind und wie die wichtigsten Benefits durch Global Shared Services aussehen, wird in der Case Study zusammengefasst.

Inhaltstechnische Veränderungen für den CFO:

  • Controlling: Stärkerer Fokus auf Prozesskosten statt auf Produktionskosten.
  • Buchhaltung: nur noch businessspezifischer Input.
  • Beschaffung: BPO statt direkter/indirekter Beschaffungsweg.

Die vollständige Präsentation zum Einsatz von Global Business Services (GBS) bei thyssenkrupp können Sie hier herunterladen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *